Weingut Ohler 2015er CS Rosé

 

deckeln_jfo_weingut_ohlerNachdem ich das erste Mal in meinem Leben auf einen Wein gewartet habe, wie sonst nur als Kind auf Weihnachten, ist es Zeit für eine erste Weinbeschreibung hier auf dem Blog: CS Rosé vom Weingut Ohler.

Wein spielte in meinem Leben keine große Rolle, da ich nie zu übermäßigem oder auch nur regelmäßigem Alkoholkonsum neigte. Meine Heimatstadt verfügte über einen großen „Extra“- Supermarkt und dies war, wenn ich mich recht erinnere, der einzige Ort an dem man Wein kaufen konnte. Als Kind lag mein Interesse sowieso eher auf der Spielzeugabteilung.
Als junge Erwachsene fand ich Gefallen an Sekt, aber nicht an irgendeinem Sekt. An süffig-süßem Erdbeersekt, den ich heute nicht mal mehr angucken würde. Ich kam mir sehr erwachsen vor, wenn ich in der Badewanne lag, die Musik von „Das Phantom der Oper“ aus den Lautsprechern dröhnte, meine Stimme von den Fliesen widerhalte und ich ein Glas eiskalten Erdbeersekt in der Hand hielt. Ich würde es Jugendsünde nennen.

Wein und ich

In meiner Heimat sind Rosenmontag und Veilchendienstag regelrechte Feiertage, an denen die Geschäfte geschlossen sind und der Ausnahmezustand herrscht. Froh dem jecken Treiben, dem ich nie etwas abgewinnen konnte, entkommen zu sein führte mich da Leben an die Weinstraße. Eine berufliche Offerte und eine traumhaft schöne Landschaft, sorgten dafür dass mein damaliger Lebensgefährte und heutiger Ehemann, uns hier niederließen.

Der erste Besuch auf dem Wurstmarkt in Bad Dürkheim, ca. 10 Monate nach unserem Umzug, war ein kleiner Schock. Ja, wir wohnten an der Weinstraße, aber trotzdem war Wein eher selten bei uns zu finden und wenn, dann eher zum Kochen. Gemeinsam mit Kollegen ging es auf den Wurstmarkt und es wurden Wein und Bier (ja, auch das gibt es hier) bestellt und getrunken. Wir hatten vielleicht 13Uhr, also bestellte ich an einem der Schubkarchstände eine Traubensaftschorle und bekam vom Wirt um die Ohren gepfeffert, ob ich heute meinen „Gesunden“ hätte.
In den folgenden Jahren trank man immer mal wieder ein Glas, besuchte die ersten Weinproben und knüpfte die ersten zarten Bande zu einigen Winzern. Und zusammen mit der ständig wachsenden Liebe zu meiner neuen Heimat, wuchs auch mein Interesse an Wein.

Letztes Jahr an Weihnachten waren wir in der Zwockelsbrück essen und zu meiner Vorspeise, einem fantastischen Onsenei mit Pilzen und Petersilie, empfahl man mir den 2014er CS Rosé vom Weingut Ohler aus Gimmeldingen und es war ein Genuss! Leider war der 2014er Jahrgang schon abverkauft und so musste ich warten, bis endlich der 2015er Jahrgang abgefüllt wurde. Und wie viele andere war ich sehr gespannt welche Aromen, nach dem letzten unfassbar heißen und trockenen Sommer, auf uns warten würde.

 

Weingut Ohler in Gimmeldingen

Das Weingut Ohler liegt am hinteren Ende von Gimmeldingen, nur ein paar Schritte vom Eingang entfernt, eröffnet sich einem ein wunderbarer Blick über Rebenmeere und den Mandellehrpfad, der nach Königsbach führt.
Das Warten auf weingut_ohler_cs_rose_labelden 2015er Jahrgang hat sich gelohnt denn der CS Rosé hat ein wunderbar fruchtiges Aroma von roten Früchten mit einer feinen Säure, welche an Himbeer oder Cassis erinnern, aber nicht zu dominant ist. Die Farbe ist ein intensives Rosé mit einem Hauch von Aprikot.
Ich habe ihn zum klassischen Spargel gegessen und er harmonierte wunderbar mit dem schwefeligen Gemüse, den neuen Kartoffeln und der gehaltvollen Hollandaise. Auch zum Grillen wurde er getrunken, hier trat die Säure deutlich stärker zu Tage.farbe_cs_rose_weingut_ohler

Dass man Wein nicht nur trinken kann, ist allgemein bekannt, aber das Armoma dieses Weins hat mich dazu gebracht damit einen Nachtisch zu zaubern, aber dazu bald mehr.

Inhalt: 0,75l
Preis: 8,50€
Erwerben kann man dieses Wein auf dem Weingut direkt oder im hauseigenen Online-Shop, andere Bezugsquellen sind mir aktuell nicht nicht bekannt, aber ein Besuch in der Pfalz lohnt sich sowieso.

Dies ist mein erster Weinbericht, also seid gnädig zu mir. Ich hatte übrigens keine Ahnung, wie schwer es ist, die Farbe von Wein auf einem Foto einzufangen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *