Pfälzer Geschnetzeltes

pfaelzer_geschnetzeltes_3*Kooperation* Heute komme ich endlich dazu, euch ein neues Rezept vorzustellen, welches ich für das Weingut Michael Schroth entwickeln durfte. Neben einem leckeren Spätburgunder, saftigem Schweinefleisch, komplettieren Maronen, den schmackhaften Reigen und ergeben ein wahnsinnig leckeres Pfälzer Geschnetzeltes!

Pfälzer Geschnetzeltes, eine Hommage an die pfälzische Esskastanie

pfaelzer_geschnetzeltesKeschde (Esskastanien) sind hier unten eine richtig große Sache, denn der Pfälzer weiß halt was gut ist. Wer jetzt die Weinstraße entlang fährt, wird an den Wochenenden unzählige Ständen am Straßenrand entdecken, an denen man Keschde, Wein, Kartoffeln und eine Menge anderes Obst und Gemüse kaufen kann. Gerne greife ich auf solche Stände zurück, wenn ich eine größere Menge an Esskastanien brauche. Ansonsten wird natürlich auch auf den Spaziergängen gesammelt, aber die Ausbeute ist meist nicht so groß.

Der Spätburgunder

spaetburgunderWenn es draußen dunkler und kälter wird, ändert sich auch die Farbe meines Weins. Während ich im Sommer leichte, spritze Weine von hellgelb bis hin zu einem tiefen Goldton bevorzuge, darf es im Herbst dunkler und gehaltvoller werden. Der Spätburgunder von Michael Schroth ist perfekt für den Einstieg in die schwereren Weine, denn er weist wunderbare Noten von Johannis- und Stachelbeeren auf, welche sich zusammen mit dem Bratensaft zu einer fantastischen Sauce verbinden.

pfaelzer_geschnetzeltes2Zutaten:
250g Schweinegeschnetzeltes
250g Champignons
1 Zwiebel
200g vakuumierte Maronen
250ml Spätburgunder
Thymian
Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer
Butterschmal

Zubereitung:
Die Champignons putzen, viertel und beiseite stellen. Die Zwiebel in feine Halbringe schneiden. Beides zusammen mit frischgezupftem Thymian in das heiße Butterschmalz geben und goldgelb braten. Zwiebel-Pilz Mischung aus der Pfanne nehmen und das Fleisch in die Pfanne geben, vorsichtig mit Salz und Pfeffer würzen. Während das Fleisch scharf anbrät, die Maronen auseinander pflücken und auch kurz mitbraten. Die Pfanne mit 250ml Spätburgunder ablöschen, die Zwiebel-Pilz Mischung wieder dazu geben und die Sauce einköcheln lassen, bis sie wunderbar seidig und glänzend ist.
Wir haben dazu Spätzle gegessen, also habe ich noch eine halbe Schöpfkelle des Spätzlewasser dazu gegeben und ein bisschen einköcheln lassen.

Die Weine wurden mir vom Weingut Michael Schroth kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, die wiedergegeben Meinung entspricht vollumfänglich meiner eignen Meinung.

gudde

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *