Der ultimative Spargel-Burger

spargel_im_speckmantelDa die Spargelzeit sich jetzt schon leider wieder dem Ende nähert, war schnell klar unter welchem Motto mein #synchronburger laufen würde: Spargel in der Luxusversion.
Und jetzt lasst es euch auf der Zunge zergehen:  ein goldgelber, fluffiger Bun mit Haferflocken, knackiger Spargel, rauchiger Speck mit einem Hauch Zitrone, sanftes Eigelb, welches sich mit der cremigen Sauce Hollandaise vermischt und dazwischen ein saftiges Rindfleischpattie. Klingt das gut? Und es schmeckt noch besser!
Kurzum Es ist der ultimative Spargel-Burger!

Den Bun habe ich euch ja schon hier vorgestellt, jetzt folgen die weiteren Bestandteile für den Spargel-Burger! .

 

Spargel im Speckmantel

3-4 Spargelstanden pro Burger
entsprechend viele Streifen Speck

Den Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

Das untere Drittel vom Spargel mit dem Sparschäler schälen und mit einem guten Öl leicht einfetten. Den dünn geschnittenen Speck um den Spargel wickeln und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech  geben. Vorsichtig salzen, mit Pfeffer bestreuen und die Schale eine BIO Zitrone darüber reiben.

Das Blech in den Ofen schieben und ca. 25 Minuten backen, den Spargel nach der Hälfte der Zeit wenden.  Anschließend auf einem Rost auskühlen lassen

Pochiertes Ei

1 Ei pro Burger, möglichst frisch

Wasser in einem recht großen Topf geben und simmern lassen, kurz vor dem Siedepunkt Essig ins Wasser geben und das Ei in eine Tasse aufschlagen. Das simmernde Wasser mit einem Löffel kräftig durchrühren, so dass ein kleiner Strudel entsteht. Das Ei nun aus der Tasse ins Wasser fließen lassen. Da ich mein Ei gerne flüssig mag, hole ich es nach ca. 2 Minuten mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser. Mein Mann hat mag es nicht so flüssig und so bleibt da für ihn bestimmte Ei 3,5 Minuten im Wasser.

Sauce Hollandaise

2 Eigelb, möglichst frisch
2 EL trockener Weißwein
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
Zitronensaft
80g Butter

Wasser ein einem Topf erhitzen, dabei darauf achten, dass eine Metallschüssel auf die Öffnung passt, Butter nebenbei in einer Kasserolle erhitzen, dabei darauf achten dass sie nicht bräunt. Die Eigelb zusammen mit dem Weißwein, dem Zucker und einer Prise Salz in der Metallschüssel miteinander verkleppern. Nun auf das Wasserbad geben und immer schön mit dem Schneebesen die Masse aufschlagen, damit das Ei am Rand nicht stockt. Ist die Masse angedickt, mit einem Schneebesen die geschmolzene Butter einarbeiten. Diese dabei nur in einem dünnen Strahl abgießen.

Sobald sich alles verbunden hat, vom Herd nehmen und mit Pfeffer und Zitronensaft würzen und anschließend abschmecken.

Burger Patties für Puristen

500g bestes Hackfleisch (ergibt 4 große Burger)
Salz
Pfeffer

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, vermengen und zu Patties formen. Diese in einer sehr heißen Grillpfanne mit einem Hauch von Öl von beiden Seiten ca. 2 Minuten anbraten. Anschließend noch 2-4 Minuten im vorgeheizten Ofen garen.

Bauplan für den ultimativen Spargel-Burger:

Spargel-BurgerDen Burger Bun mit einem Klecks Hollandaise bestreichen, das Pattie darauf geben und anschließend den Spargel drapieren. Das pochierte Ei auflegen und mit mehr Hollandaise übergießen und den Deckel aufsetzen.

Pflicht bei diesem Burger ist allerdings eine Serviette, denn er tropft. Aber wenn man die Zähne in diese Köstlichkeit versenkt, schert man sich nicht um verschmierte Mundwinkel.

Mitgemacht haben
Jankes Soulfood mit einem Rösti-Burger mit Fisch
Lecker macht Laune mit Karotten-Buns, cremiger Spinat-Creme, vereinigt ein einem Farm-Burger und Fächerkartoffeln
Cuisine Violette mit einem Pulled Chicken Burger
Kleiner Kuriositätenladen mit schwarzen Burger Buns und einem Krabben-Burger mit Erdbeer-Spargel Salsa
Naschen mit der Erdbeerqueen mit einem Linsen-Grünkern Burger mit Erdbeerchutney, Ziegenkäse und karamellisierten Zwiebeln
The Apricot Lady mit Mini Burger Buns und einem Kartoffel-Räucherfisch Burger
Volker mampft mit seinem asiatischen Hähnchenburger
Keks und Koriander hat einen Burger mit Rotkohlsalat und Erdbeerketchup
Alltagsheldin mit einem orientalisch angehauchtem Adana Burger

Lasst euch bei den anderen inspirieren und macht doch mit beim nächsten Synchron Event, der Synchronpizza!

gudde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *