Orientalischer Stollen

stollen_anschnittEigentlich sollte das Rezept schon online sein, aber hin und wieder kann man nicht so wie man will. Aber immerhin schafft es dieser Blogpost noch rechtzeitig vor dem ersten Dezember online zu kommen.

Ich möchte nicht lügen, denn statt euch jetzt vorzuschwärmen wie toll dieser Stollen ist und wie ungeheuer saftig und lecker er ist, kann ich nur gestehen, dass ich keinen Hefe-Stollen mag und auch noch nie mochte. Ihr müsst euch allein auf das Urteil meines Mannes verlassen, welcher aber dafür sehr begeistert von diesem orientalischen Stollen ist. Hefeteig liebe ich ja heiß und innig, als Bötchen, als Brote, als Kuchenboden etc. Aber als trockener Stollen, vermag mich Hefeteig einfach nicht hinter dem Ofen hervor zu locken. Ich bevorzuge deswegen tatsächlich Quark-Stollen und diese auch erst seit diesem Jahr.

Früher dachte ich ja, es würde an den Trockenfrüchten liegen dass ich Stollen verweigere (ja verweigern, ich übertreibe nicht), was vielleicht auch nicht ganz von der Hand zu weisen ist, da ich Trockenfrüchten aus dem Supermarkt bis heute nicht viel abgewinnen kann. Infolge dessen kaufe ich seit einigen Jahren meine Trockenfrüchte entweder vor Ort bei Trockenfrüchte Kimich oder in der Kleinmarkthalle in Frankfurt. Und seitdem bin ich hin und weg von Trockenfrüchten und sie finden immer wieder den Weg in selbstgemachte Granolas und Energy Balls.

Lasst die Stollenzeit beginnen

Und obwohl ich keinen Stollen mag, verbacke ich pro Jahr ca. 9kg rohen Teig und fabriziere unterschiedliche Stollen, welche im Freundes- und Familienkreis großen Anklang finden.

Neu im Repertoire ist dieser orientalischer Stollen, welcher viele leckere Dinge beinhaltet, die ich so gerne esse und die auch meinem aktuell liebsten (selbstgemachten) Müsli zu finden sind.

Mein Mann findet ihn sehr lecker, gerade das Aroma des Rosenwassers in Kombination mit den Pistazien schmeckt ihm sehr gut und so verschwindet Scheibchen für Scheibchen dieses Stollen-Prototyps auf wundersame Weise.


Zutaten:
100g Pistazienkerne, geschält gewogen
100g gestiftelte Mandeln
80g getrocknete Kirschen
150g getrocknete Aprikosen
150g getrocknete Feigen
100g getrocknete Datteln
Muskatnuss, gerieben
80ml Rosenwasser

35g frische Hefe
150ml Milch
500g Mehl
80g Zucker
160g Butter, weich
1 Ei
Guß:
125g Butter
Puderzucker

stollen_scheibeZubereitung:
 Am Vortag:
Getrocknetes Obst kleinschneiden, Muskatnuss reiben, beides mit dem Rosenwasser vermengen und über Nacht zugedeckt ziehen lassen.

Am Backtag:
Die Hefe mit 2 Tl Zucker, 30g Mehl und 50ml lauwarmer Milch „aktivieren“ und anschließend beiseite stellen, bis die Hefe zu arbeiten anfängt und Bläschen wirft.
Nun den Zucker, das Mehl, die Butter, das Ei und die Milch hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Danach vorsichtig die Trockenfrüchte unterheben.

Der Teig darf nun an einem warmen Ort 1 – 1,5 Stunden lang gehen lassen. Den Teig danach auf ein Backblech geben, zu einem Stollen formen und zugedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 175° vorheizen und den Stollen 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
Kurz vor Ende der Backzeit 125g Butter schmelzen.
Ist er durchgebacken, aus dem Backofen nehmen und direkt mit der geschmolzenen Butter bepinseln und mit Puderzucker bestäuben. Diesen Vorgang so oft wiederholen bis die Butter aufgebraucht ist.

Den Stollen komplett auskühlen lassen, danach anschließend in Frischhaltefolie und Alufolie einwickeln und an einem kühlen Ort einige Wochen ziehen lassen.

gudde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *